Anrechnung

In der Regel können Studierende die im Ausland erworbenen Studienleistungen an der RWF UZH anrechnen lassen.

Anlässlich der organisierten Mobilität findet jedes Frühjahrssemester ausschliesslich für die nominierten Studierenden eine Informationsveranstaltung statt. Hierbei wird über Anrechnungsmöglichkeiten und Anrechnungsverfahren informiert.

Studierende, die das Auslandsstudium selbst organisieren, nehmen vor dessen Antritt bitte mit der Mobilitätsstelle Kontakt auf.

 

Anrechnung an den Bachelorstudiengang

Massgeblich für die Anrechnungen von im Ausland ab dem Herbstsemester 2013 erworbenen Leistungsnachweisen ist die Richtlinie zur Anrechnung von Leistungsnachweisen an den Bachelorstudiengang und an Recht als Nebenfach auf Bachelorstufe vom 20. November 2012 (RLA B Law).

Es gilt der Grundsatz: Mobilitätsstudierende können an einer Universität oder Fachhochschule erworbene Leistungsnachweise anrechnen, wenn sie:

  • gleichwertig,
  • einem der Pflichtmodule «Römisches Privatrecht» oder «Transnationales Recht» oder einem der Wahlpflichtpools der Aufbaustufe sachlich zugeordnet werden können oder
  • als Wahlmodul integrierbar sind.

 

Bevor die Studienleistungen aus dem Ausland angerechnet werden können, muss bei der Mobilitätsbeauftragten ein Antrag gestellt werden.

Den Link zur Anrechnungsrichtlinie, das Formular für den Anrechnungsantrag und weitere Informationsquellen finden Sie in den Kästen rechts auf dieser Seite.

Anrechnung an den Masterstudiengang

Massgeblich für die Anrechnungen von im Ausland erbrachten Studienleistungen ist die Richtlinie zur Anerkennung und Anrechnung von Leistungsnachweisen in den Masterstudiengängen und für den Studiengang Recht als Nebenfach auf Masterstufe (RLA M Law).

In der Mobilität erworbene Leistungsnachweise können insgesamt bis zu max. 30 ECTS Credits angerechnet werden, wenn sie

  • als Wahlmodul integrierbar,
  • einem Wahlpflichtpool sachlich zuordenbar oder
  • gleichwertig sind.

Bevor die Studienleistungen aus dem Ausland angerechnet werden können, muss bei der Mobilitätsbeauftragten ein Antrag gestellt werden. Den Link zur Anrechnungsrichtlinie, das Formular für den Anrechnungsantrag und weitere Informationsquellen finden Sie in den Kästen rechts auf dieser Seite.

Anrechnung an das Nebenfach

Anrechnung von Leistungsnachweisen an den Studiengang Recht als Nebenfach auf Bachelorstufe

Massgeblich für die Anrechnungen von im Ausland erbrachten Studienleistungen ist die Richtlinie zur Anerkennung und Anrechnung von Leistungsnachweisen an den Bachelor of Law und an Recht als Nebenfach auf Bachelorstufe (RLA B Law).

Bitte kontaktieren Sie die Mobilitätsbeauftragte ehe Sie Ihren Auslandsaufenthalt antreten.

Bevor die Studienleistungen aus dem Ausland angerechnet werden können, muss bei der Mobilitätsbeauftragten ein Antrag gestellt werden. Den Link zur Anrechnungsrichtlinie, das Formular für den Anrechnungsantrag und weitere Informationsquellen finden Sie in den Kästen rechts auf dieser Seite.

Anrechnung von Leistungsnachweisen an den Studiengang Recht als Nebenfach auf Masterstufe

Massgeblich für die Anrechnungen von im Ausland erbrachten Studienleistungen ist die Richtlinie zur Anerkennung und Anrechnung von Leistungsnachweisen in den Masterstudiengängen und für den Studiengang Recht als Nebenfach auf Masterstufe (RLA M Law).

Bitte kontaktieren Sie die Mobilitätsbeauftragte, bevor Sie Ihren Auslandsaufenthalt antreten.

Bevor die Studienleistungen aus dem Ausland angerechnet werden können, muss bei der Mobilitätsbeauftragten ein Antrag gestellt werden. Den Link zur Anrechnungsrichtlinie, das Formular für den Anrechnungsantrag und weitere Informationsquellen finden Sie in den Kästen rechts auf dieser Seite.