Revision Studiengänge 2013

Revision Bachelorstudiengang

Im HS 2013 startete die Rechtswissenschaftliche Fakultät mit einem revidierten Bachelorstudiengang. Die Bachelor-Revision hat Auswirkungen auf das fachwissenschaftlich-rechtswissenschaftliche Curriculum des Studiums zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht. Genaue Informationen dazu können Sie den Richtlinien Fachwissenschaftliche Ausbildung im Fach Recht für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen vom 1. August 2013 entnehmen.

Für Studierende, die das Studienprogramm vor dem Inkrafttreten dieser Richtlinien (HS 2013) begonnen, aber nicht abgeschlossen haben, gelten folgende Übergangsbestimmungen:

  1. Es besteht im Rahmen des Angebots des Studienprogramms RWF Wahlfreiheit bezüglich der restlichen erforderlichen Module.
  2. Die im Rahmen des Studienprogramms RWF nach alter Ordnung erlangten Fehlversuche werden nach dem Wechsel nicht mehr berücksichtigt.

Im Weiteren gelten die Übergangsbestimmungen gemäss § 47 RVO und die von der Fakultätsversammlung der RWF erlassenen Ausführungsbestimmungen analog.

NEU: Ende der Übergangsbestimmungen

Die Übergangsbestimmungen für Studierende, welche vor dem Herbstsemester 2013 bereits im Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Lehrdiplom 2010) eingeschrieben waren, gelten bis und mit Frühjahrssemester 2018 (§ 47 Abs. 2 RVO). Ab Herbstsemester 2018 kann die fachwissenschaftliche Ausbildung im Fach Recht für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen nur noch nach Massgabe der Richtlinien Fachwissenschaftliche Ausbildung im Fach Recht für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Lehrdiplom 2013) abgeschlossen werden. Bereits erfolgreich erbrachte Leistungsnachweise nach alter Ordnung werden nach Massgabe der nach alter Ordnung erworbenen Anzahl ECTS Credits angerechnet.

Unten finden Sie eine Tabelle, in welcher die Module des Lehrdiploms 2013 und des Lehrdiploms 2010 aufgelistet sind. In der Spalte „Module Lehrdiplom 2013“ sind sämtliche Pflichtmodule und Wahlpflichtpools aufgeführt, welche Sie erfüllen müssen, um die fachwissenschaftliche Ausbildung ab Herbstsemester 2018 abzuschliessen. Die Pflichtmodule und Wahlpflichtpools des Lehrdiploms 2013 können auch durch Module des Lehrdiploms 2010 absolviert werden. So wird beispielsweise das Pflichtmodul „Privatrecht für Lehrpersonen“ des Lehrdiploms 2013 durch das Modul „Obligationenrecht für Lehrpersonen für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht“ im Umfang von 6 ECTS Credits des Lehrdiploms 2010 erfüllt. Für die Anrechnung an den Lehrdiplomabschluss werden die Pflichtmodule und Wahlpflichtmodule in chronologisch aufsteigender Reihenfolge berücksichtigt (§ 41 RVO). Nach Erfüllung der Minimalanforderungen entscheiden die Studierenden, welche Wahlmodule und überzähligen Module sie an den Abschluss anrechnen lassen wollen.

Bitte beachten Sie, dass erworbene ECTS Credits maximal 10 Jahre ab dem Semester des Erwerbs an den Lehrdiplomabschluss angerechnet werden können (§ 11 Abs. 3 RVO).

Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Studienberatung wenden.

Tabelle Lehrdiplom (PDF, 126 KB)