Giacometti-Bibliothek

Zaccaria Giacomettis Nachlass

Das Rechtswissenschaftliche Institut ist im Besitz eines Teil-Nachlasses des Staatsrechtsprofessors Zaccaria Giacometti. Nach seinem Tod im Jahr 1970 schenkten seine Erben dem RWI das komplette Arbeitszimmer, seine gesammelte Rechtsliteratur, zahlreiche Sonderdrucke mit Widmungen und Dutzende von Giacometti erstellte Gutachten.

Während vielen Jahren nutzten Professoren und Assistierende die Werke der Schenkung an der damaligen Aussenstation an der Cäcilienstrasse 5 als Handbibliothek.

Giacometti-Bibliothek reloaded

Die Neuaufstellung der Bibliothek entstand im Rahmen einer Praktikumsarbeit einer RWI-Bibliotheksmitarbeiterin. Ziel der Arbeit ist der Nachweis des Gesamtbestands der Giacometti-Bibliothek im Bibliothekskatalog NEBIS (neues Fenster). Dabei soll den persönlichen Eintragungen, Widmungen und Anmerkungen in den Büchern besonders Rechnung getragen werden. Beim Katalogeintrag ist jeweils im Notizfeld des einzelnen Titels vermerkt, wenn Giacometti das Buch signiert, Anmerkungen hinein geschrieben hat oder sich eine persönliche Widmung an Giacometti im Buch befindet.

Tipps zur Recherche sind in der folgenden kurzen Anleitung zusammengestellt.

Anleitung Recherche (PDF, 631 KB)

Die Giacometti-Bibliothek befindet sich im 1. Stock an der Rämistrasse 74. Sie kann nach Vereinbarung besichtigt werden. Interessierte wenden sich bitte per E-Mail an die Bibliothek.