6. Zürcher Stiftungsrechtstag

Das neue Stiftungsrecht

Tagung am 31. Januar 2023 an der Universität Zürich

Registrierung

Registrierung auf der folgenden Seite:

Registrierung

Tagungsunterlagen

(bevorstehend)

Themen

Am 17. Dezember 2021 ist die Reform des Schweizer Stiftungsrechts verabschiedet worden. Der Stiftungsrechtstag wird sich mit den Neuerungen durch das Reformgesetz und dessen Auswirkungen auf die Stiftungspraxis befassen. Das führt zur Frage, was einen wettbewerbsfähigen Stiftungsstandort ausmacht und ob es eines Fingerzeigs durch die Politik bedarf, so wie es möglicherweise durch die Initiative «Stiftungsstandort Kanton Zürich» geschieht. Politische Intervention würde auch die derzeitige Behandlung von Familienstiftungen erfordern. Stattdessen wurde der Entwurf für einen Schweizer Trust vorgelegt, der die nationale und internationale Stiftungslandschaft verändern könnte – wenn er denn das Licht der zivil- und steuerrechtlichen Welt erblickt. 

Die Tagung richtet sich an Wissenschaft und Praxis, an StifterInnen sowie VertreterInnen von Stiftungen, Kanzleien, Banken, Treuhandgesellschaften, Aufsichtsbehörden, Politik und Wirtschaft. Sie möchte eine Plattform bieten, welche Wissenschaft und Praxis in einem zielgerichteten, aber auch visionären Dialog vereint.