Lebenslauf

von Prof. Dr. Arnold Marti

   
Adresse:

Neue Büroadresse ab 15. Februar 2022:

Arnold Marti, Prof. Dr. iur/RA
Advokatur und Beratung
Fernsichtstrasse 5
CH-8200 Schaffhausen

Telefon ++41 (52) 624 18 10
E-Mail martiberatung@bluewin.ch
Pers.Angaben / Lebenslauf   
  Geburtsdatum 14. März 1951
  Bürgerort Bettlach SO
  Zivilstand verheiratet
  Konfession röm.-kath.
   
Ausbildung  
  Maturität Typus A an der Kantonsschule Schaffhausen (1970)
  Studium der Jurisprudenz an den Universitäten Lausanne und Zürich
(Lizentiat 1976 Zürich)
  Dezember 1985 Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaft
(Dissertation „Die Verwaltungsgerichtsbarkeit im Kanton Schaffhausen“)
  April 1987 Anwaltspatent des Kantons Schaffhausen
  März 1999 Erteilung der Venia legendi für die Gebiete Staatsund Verwaltungsrecht
an der Universität Zürich
  August 2005 Ernennung zum Titularprofessor der Universität Zürich
   
Hauptamtliche Tätigkeiten  
  1976 Gerichtspraktikum am Kantonsgericht Schaffhausen
  ab April 1977 ausserordentlicher und ab August 1980 ordentlicher Gerichtssekretär am Obergericht des Kantons Schaffhausen
  Mai 1987 bis Ende Dezember 2016 - Vizepräsident des Obergerichts des Kantons Schaffhausen
  2017-2021 Rechtskonsulent in der Anwaltskanzlei ONNEN SCHILLING in Schaffhausen
   
Nebenberufliche Tätigkeiten  
  Präsident der kt. Rekurskommission für die Arbeitslosenversicherung (1987-1999)
  seit 1987 Mitglied (ab 1997 Präsident) der kt. Anwaltsprüfungskommission und 2002 bis Ende 2016 Präsident der kt. Aufsichtsbehörde über das Anwaltswesen
  von 1987 –1996 Anwalts- und Gutachtertätigkeit (vor allem für Bundesstellen, Kantone und Gemeinden; u.a. Leitung der Expertengruppe Revision RPG/Verfahrenskoordination und Mitglied der Interdepartementalen Arbeitsgruppe „Koordination der Entscheidverfahren“ des Bundes; Gutachten und Entwurf Polizeizusammenarbeit Kt./Stadt Schaffhausen und Katastrophen- und Notfallhilfegesetz Schaffhausen)
  ab 1988 Lehraufträge an der Universität Zürich (Übungen im öffentlichen Recht)
  Mitglied der Verfassungskommission des Kantons Schaffhausen (1997-1999)
  WS 1999/2000 bis WS 2005/06 jeweils Vorlesung Planungs- und Baurecht (Selbststudiumsvorlesung)
  WS 1999/00, 2001/02, 2003/04: Mitwirkung am ETHNachdiplomkurs „Entscheidfaktor Raum“
  seit 2001 Mitwirkung am Zentrum für Rechtssetzungslehre der Universität Zürich
  SS 2003 und FS 2008: Stellvertretung für Prof. A. Ruch an der ETH Zürich
(Vorlesung Baurecht)
  2004 bis 2007: jeweils im SS Übungen im Planungs-, Umweltund Baurecht
(zusammen mit Prof. H. Rausch)
  2007 bis 2013: Mitglied der vom Bundesamt für Justiz eingesetzten Begleitgruppe für das Projekt "Evaluation der Wirksamkeit der neuen Bundesrechtspflege"
  seit 2008: Mitglied des neu geschaffenen Fachkreises Raumplanungsrecht "
  ab 2008 - 2015: jährliches Block Seminar zum Bau-, Planungs- und Umweltrecht (zusammen mit Prof. A. Griffel) "
  2012 - 2016: Präsident des Beirats des Sinergia-Forschungs- projekts "Grundlagen guten Justizmanagements in der Schweiz"
   
Mitwirkung bei Zeitschriften/Schriftenreihen  
  1992-2012 Korrespondent der SJZ für den Kanton Schaffhausen
  1999-2021 Mitglied der Redaktionskommission von URP
  2002-2021 Mitglied der Redaktion des Zentralblatts für Staats- und Verwaltungsrecht
  seit 2009 Mitherausgeber der neuen Schriftenreihe "Schriften zum Recht des ländlichen Raums" (DIKE-Verlag)
   
Juristische Vereinstätigkeiten  
  1987-2012 Vizepräsident des Schaffhauser Juristenvereins
  1993-1999 Vorstandsmitglied der Vereinigung für Umweltrecht
(1996-1999 Präsident)
  seit 1985 Mitglied des Schweizerischen Juristenvereins
  seit 1989 Mitglied der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung/EspaceSuisse
  seit 1991 Mitglied der Vereinigung für Umweltrecht
  seit 1998 Mitglied der Schweizerischen Vereinigung der Richterinnen und Richter
  seit 2001 Mitglied der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer
  2017-2021 Vorstandsmitglied der Gewässerschutzorganisation Aqua Viva
Militärische Stellung  
  bis Ende 2003: Chef Polizei-/Rechtsdienst in Stab Ter Rgt (Major)