Römisches Privatrecht (Gruppe 1)

V-Nr. 3202 Termine:

Donnerstag, 12:15-13:45

Raum: HAH-E-03

Vorlesungsinhalt:

Das durch Justinian (6. Jhdt.) gesammelte römische Privatrecht bildet die Grundlage des gesamten kontinentaleuropäischen Privatrechts und hat auch die schweizerische Rechtsentwicklung massgeblich geprägt. In der Vorlesung werden Grundfragen des Vermögensrechts anhand römischer Quellen dargestellt und vertieft erörtert.

 

Literatur:

Für einen Überblick über die römische Rechtsentwicklung und für den Stoff des ersten Semesters (Erbrecht) wird empfohlen:

Für eine Vertiefung der Teile zum Sachen- und Obligationenrecht (= Stoff des zweiten Semesters) werden ausgewählte Kapitel [Einzelheiten im Skript] empfohlen aus:

 

Materialien:

Grundlage der Vorlesung ist das Skript „Römisches Privatrecht“ (HS 2017-FS 2018).

Wichtiger Hinweis: An die Prüfung kann pro Prüfling nur ein Skript mitgebracht werden.

Das Skript zum römischen Privatrecht können Sie hier (PDF, 330 KB)im pdf Format herunterladen. Bitte beachten Sie, dass ein Download nur zu Ihrer persönlichen Vorbereitung dienen soll oder für den Fall, dass Sie das gekaufte Skript vergessen haben.

 

Materialien Römisches Privatrecht HS17 (Passwort am Lst Babusiaux erhältlich):