Handbuch des Römischen Privatrechts

Das Projekt:

Ziel des Vorhabens ist die Schaffung eines Referenzwerks zum Römischen Privatrecht, das dem Stand der aktuellen Forschung entspricht und Perspektiven für zukünftige Forschung aufzeigt. Dabei sind insbesondere die Verzahnungen von Privat- und Zivilprozessrecht sowie die neueren Erkenntnisse aus der dokumentarisch überlieferten Rechtspraxis stärker zu berücksichtigen als dies in älteren Werken der Fall war. Das Handbuch richtet sich an die gesamte internationale Fachöffentlichkeit, soll aber gleichzeitig Althistorikern, Klassischen Philologen, anderen Geisteswissenschaftlern und Vertretern des geltenden Rechts verlässlich Auskunft über die Wissenschaft des römischen Privatrechts bieten.

Nachfolgend der Link zur Projektseite des Verlags:

Handbuch des Römischen Privatrechts
 

Aufbau des Werkes (Gliederung):

Die Gliederung ist prozessual geprägt. An der Spitze steht eine historische Einleitung zu den Grundlagen des römischen Privatrechts (A.); sie schliesst eine Darstellung der Aktstypen des Privatrechts ein. Dagegen werden die klagetechnischen Fragen im aktionenrechtlichen Teil (D.) dargestellt. Es schließt sich ein Teil zum Personenrecht an (B.). Unter dem Titel „Res“ folgen Sachenrecht und Erbrecht (C.), letzteres beschränkt auf Fragen des Erbgangs. Der letzte Teil (D.), etwa die Hälfte des Gesamtwerks, widmet sich den Aktionen.

NEU Gliederung 12.07.2019 (PDF, 686 KB)

Dokumente:

Richtlinien zur Manuskripterstellung werden neu per Januar 2016 hier publiziert.

NEU Richtlinien HRPR Mai16 (PDF, 496 KB)

-     Anhang 1: Abkürzungsliste Digesteninskriptionen

-     Anhang 2: Lateinische Autoren nach Thesaurus Linguae Latinae

Anhang (PDF, 97 KB)

TLL Ablab - Decretum (PDF, 10981 KB)

TLL Decretum - Marius Victorius (PDF, 11652 KB)

TLL Marius Victorius - Zeno episcopus (PDF, 9395 KB)

TLL Addenda (PDF, 134 KB)

-     Anhang 3: Griechische Autoren nach Liddell/Scott

Griechische Autoren (PDF, 3128 KB)

-     Anhang 4: Zeitschriften nach Année Philologique

Checklist Papyri (Link)