Publikationen und Vorträge

Monographien

Grundriss des Erbrechts, 6. Auflage, Stämpfli, Bern, in Vorbereitung, ca. 350 Seiten (in Zusammenarbeit mit Druey Jean-Nicolas, Breitschmid Peter)

Familienrecht : in a nutshell, Dike, Zürich 2017, 256 Seiten

Der Erwachsenenschutz, Art. 360-387 ZGB, in: Schmid Jörg (Hrsg.), Kommentar zum schweizerischen Zivilrecht, Schweizerisches Zivilgesetzbuch, Schulthess Verlag, Zürich 2015, 1168 Seiten
    − rezensiert von Steck Daniel, Zeitschrift für Kindes- und

       Erwachsenenschutz (ZKE) 2016, S. 335-336
    − rezensiert von Fraefel Christian, plädoyer 02/2016, S. 62

Nebeneinander und Einheit im Bürgerlichen Recht – Zur Gliederung des Rechtsstoffs im Bürgerlichen Gesetzbuch, Grundlagen der Rechtswissenschaft, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2013, 285 Seiten (zugleich Dissertation)

    − rezensiert von Stagl Jakob Fortunant, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für

       Rechtsgeschichte – Romanistische Abteilung, Böhlau 2016, S. 599-606

Aufsätze

Droit patrimonial de la famille, Les difficultés d’articulation des droits patrimoniaux de la famille dans l’espace Euro-Maghrébin, Rapport national Allemagne, zum Druck (zusammen mit Katharina Hilbig-Lugani vollständige Ausarbeitung des Artikels)

Droit patrimonial de la famille, Droit matériel, Rapport national Allemagne, Laboratoire Droits de l’Enfant LADREN 2017, Faculté de Droit, Université d’Oran, zum Druck ca. 14 Seiten (zusammen mit Katharina Hilbig-Lugani vollständige Ausarbeitung des Artikels)

Zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention im Erwachsenenschutz, Die Praxis des Familienrechts (FamPra.ch) 2018, S. 111-125

Droit suisse: autorité parentale conjointe et garde alternée, Revue trimestrielle de droit civil (RTD Civ.) 2018, S. 94-95 (zusammen mit Katharina Hilbig-Lugani vollständige Ausarbeitung des Artikels)

Some Continental European Perspectives on Safeguards in the Case of Deprivation of Liberty in Health and Social Care Settings, International Journal of Mental Health and Capacity Law No. 23 (2017), S. 69-83

Adoption concubinage : droit suisse et droit allemand, Revue trimestrielle de droit civil (RTD Civ.) 2017, S. 624-625 (zusammen mit Katharina Hilbig-Lugani vollständige Ausarbeitung des Artikels)

Myšlení v systému v krizi - Právní nauka a sjednocování práva, in: Právník – teoretický časopis pro otázky státu a práva 8/2016, S. 663-672

Behindertenrechtskonvention und Erwachsenenschutzrecht – ein Zwischenruf, Die Praxis des Familienrechts (FamPra.ch) 2016, S. 111-121

La réception (réciproque) des institutions familiales Maghreb – Europe: les difficultés de la réception liées à la traduction et l’interprétation, Droit de la famille 9/2015, LexisNexis, S. 22-24

Das neue schweizerische Erwachsenenschutzrecht, Betreuungsrechtliche Praxis 2013, Bundesanzeiger Verlag, S. 175-179

Besondere Vertriebsformen im BGB, Verlag Walter de Gruyter, Juristische Ausbildung (JURA) 2002, Verlag Walter de Gruyter, S. 222-231 (zusammen mit Thomas Riehm vollständige Ausarbeitung des Artikels)

Das BGB im Zeitalter digitaler Kommunikation – Neue Formvorschriften, Juristische Ausbildung (JURA) 2001, Verlag Walter de Gruyter, S. 793-798 (zusammen mit Thomas Riehm vollständige Ausarbeitung des Artikels)

Übersichtsartikel

Länderbericht Schweiz, Législation/Legislation, International Journal of Procedural Law 2017, Intersentia Verlag, S. 199

Länderbericht Schweiz, Législation/Legislation, International Journal of Procedural Law 2016, Intersentia Verlag, S. 217

Länderbericht Schweiz, Législation/Legislation, International Journal of Procedural Law 2014, Intersentia Verlag, S. 156

Länderbericht Schweiz, Législation/Legislation, International Journal of Procedural Law 2013, Intersentia Verlag, S. 363

Länderbericht Schweiz, Législation/Legislation, International Journal of Procedural Law 2013, Intersentia Verlag, S. 177 f.

Länderbericht Schweiz, Législation/Legislation, International Journal of Procedural Law 2012, Intersentia Verlag, S. 211

Länderbericht Schweiz, Législation/Legislation, International Journal of Procedural Law 2011, Intersentia Verlag, S. 472

Buchbeiträge

Commentaire des art. 360-369 CC in: Pichonnaz/Foëx (éds.), Commentaire romand, Code civil I, Art. 1-456 CC, 2e édition, Helbing Lichtenhahn, Bâle, in Vorbereitung für Juni 2019

Kommentierung der Art. 1-51 Haager Erwachsenenschutzübereinkommen, in: Beck‘scher Online-Großkommentar, Verlag C. H. Beck, München, in Vorbereitung für Herbst 2019, ca. 90 Seiten

Ein Gesetzbuch für das Volk – und die Schwächeren?, in: Kunz/Ferreira Mese (Hrsg.), Rechtssprache und Schwächerenschutz, zum Druck, S. 317-346

Modificaciones del sistema de protección de adultos en el derecho alemán, suizo y austríaco después de la aprobación de la Convención de la ONU de 2006, in: Serrano et al. (Hrsg.), Protección jurídica de la persona con discapacidad, Valencia 2017, S. 327-349

Handlungsfähigkeits- und Erwachsenenschutzrecht auf dem Prüfstand der (Behindertenrechts-konvention und) Bundesverfassung, in: Rosch/Maranta (Hrsg.), Selbstbestimmung 2.0: Die Bedeutung für Berufsbeistände und Behördenmitglieder, Bern 2017, S. 109-159

El sistema legal de la protección del menor: perspectivas alemana y suiza. Respuestas en caso de menor en peligro, in: Mayor del Hoyo et al. (Hrsg.), El nuevo régimen jurídico del menor: la reforma legislativa de 2015, 2016,

S. 207-218

Crisis de identidad del mandato de protección, in: Pereña Vicente/Delgado Martín (Hrsg.), Nuevas orientaciones del derecho civil en Europa, 2015,

S. 215-224

Kommentierung des Art. 24 EGBGB, in: Beck’scher Online-Großkommentar, Verlag C. H. Beck, München 2016, 34 Seiten

Vorträge und Workshops

Université Grenobles Alpes, Mai 2019, Colloque international, Solidarité familiale, in Vorbereitung

Universität Konstanz, Konstanz, 29.-30.10.2018, Rechtstransfer in Theorie und Praxis, Vortrag zum Thema: Die Bedeutung von Rechtstransplantaten für das innere System

Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, 20.-21.9.2018, Congreso internacional, La protección de las personas vulnerables con especial atención a la adaptación de los Derechos europeos a la Convención de Naciones Unidas, Vortrag zum Thema: La voluntad del adulto protegido: oportunidades, riesgos y salvaguardias, sowie Teilnahme am runden Tisch zum Thema: Voluntad, capacidad y consentimiento médico

Université catholique de Louvain, 4.-5.5.2018, Congrès International, Les successions dans l’espace euro-méditerranéen: pratiques et coopérations, Vortrag zum Thema: Principes et particularités du droit des successions (Allemagne et Suisse)

Vereinte Nationen, Genf, Technical meeting, The role of the notary in the exercise of the legal capacity of persons with Disabilities, 23.-24.4.2018, auf Einladung der VN-Sonderberichterstatterin für Menschen mit Behinderungen als (rechts-) technischer Experte

Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, 10.-11.10.2017, Seminario, La protección de las personas vulnerables con especial atención a la adaptación de los Derechos europeos a la Convención de Naciones Unidas, Länderbericht Schweiz und Deutschland

Europainstitut an der Universität Zürich, Zürich, 22.6.2017, Das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht auf dem Weg zur Konsolidierung – Materiell-rechtliche und verfahrensrechtliche Spezialfragen, Vortrag zum Thema: Rechte und Pflichten der KESB bei der Validierung von Vorsor-geaufträgen (Art. 363 ZGB)

Hochschule Luzern, Luzern, 18.5.2017, Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz 2017, Selbstbestimmung 2.0 – künftige Herausforderungen, Leitung Podiumsdiskussion

Universität Heidelberg, Heidelberg, 7.-9.2.2017, Rechtssprache und Schwächerenschutz, Vortrag zum Thema: Sprache des Rechts – Sprache der Schwächeren?

III. Congreso de protección jurídica de la persona con discapacidad, Valladolid, 16.-18.11.2016, Vortrag zum Thema: Modificaciones del sistema de protección de adultos en el derecho alemán, suizo y austríaco después de la aprobación de la Convención de la ONU de 2006

Université Tunis El Manar, Tunis, 11.-13.11.2016, Colloque international, Le droit patrimonial de la famille : regards croisés Europe-Maghreb, Vortrag zum Thema: Les difficultés d’articulation des droits patrimoniaux de la famille dans l’espace Euro-Maghrébin, Le point du vue européen

Europainstitut an der Universität Zürich, Zürich, 22.6.2016, Das (neue) Kindes- und Erwachsenenschutzrecht im Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung und Fremdbestimmung, Vortrag zum Thema: Die Rolle von Banken und Finanzdienstleistern im Rahmen des Vorsorgeauftrags

Hochschule Luzern, Luzern, 27.4.2016, Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz 2016, Vortrag zum Thema: UN-Behindertenrechtskonvention und Auswirkungen auf den Kindes- und Erwachsenenschutz

Universidad de Zaragoza, Zaragoza, 10.-11.3.2016, Congreso international, Vortrag zum Thema: El sistema legal de la protección del menor – perspectivas alemanas y suizas

Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, 18.-19.2.2016, Congreso Internacional, Vortrag zum Thema: La adaptación del Derecho alemán a la Convención de Naciones Unidas

Univerzita Karlova v Praze, Prag, 3.12.2015, Vortrag zum Thema: Systemdenken in der Krise – Deutsche Rechtswissenschaft und Rechtsvereinheitlichung

Queen Mary University of London, London, 29.9.2015, Vortrag zum Thema: Deprivation of liberty in health and social care settings (Switzerland, Germany, Austria, Spain and France)

Université de Lausanne, Lausanne, 22.6.2015, Séminaire de travail sur le développement d'un Code de bonne pratique de l'exercice de la tutelle espagnole (Organisation und Leitung des Seminars)

Universidad de Valladolid, Valladolid, 7.-8.5.2015, Seminario Internacional sobre la Protección Jurídico-Civil de los Adultos Vulnerables, Vortrag zum Thema: La protección de los adultos en el Derecho alemán y suizo: reformas recientes y futuras

Université de Bordeaux, Bordeaux, 23.-24.4.2015, La réception (réciproque) des institutions familiales Maghreb – Europe, Filiation hors mariage – Divorce – Effets du divorce pour les enfants, Vortrag zum Thema: Les difficultés liées à la traduction et l’interprétation

Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, 20.-21.11.2014, Nuevas orientaciones del derecho civil en Europa, Congreso Internacional, Vortrag zum Thema: Autonomía de la voluntad y mandato de protección en Alemania y Suiza

Deutsche Forschungsgemeinschaft, Villa Vigoni Gespräch, Loveno di Menaggio, 24.9.2014-27.9.2014, Auf dem Weg zu einer europäischen Methodenlehre? Juristische Methodik im Rechtsvergleich, Vortrag zum Thema: Zur Bedeutung systematischer Auslegung in Zeiten unsystematischer Gesetzgebung

Université Montesquieu – Bordeaux IV, Centre Européen d’Études et de Recherches en Droit de la Famille et des Personnes, 4.-5.4.2013, Journées des Masters, Tagungsvorsitz

Universität Göttingen, 11. Göttinger Workshop zum Familienrecht 2012, Perspektiven und Reform des Erwachsenenschutzes; Länderbericht Schweiz als Diskussionsbeitrag

Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, 14.-15.11.2012, El Ejercicio de la tutela a la luz de la Convención de Nueva York, Congreso Internacional, Vortrag zum Thema: Protección de los adultos en el Derecho alemán y suizo a la luz de la Convención de Nueva York