Unternehmenssteuerrecht I

Beschreibung

Das Modul befasst sich mit der Besteuerung der Unternehmen (juristische Personen und Personenunternehmen) sowie mit der Besteuerung der an einem Unternehmen Beteiligten. Unter Berücksichtigung der direkten Bundessteuer, der Verrechnungssteuer und der Stempelabgaben werden insbesondere die handels- und steuerrechtlichen Fragen besprochen, die sich aus der Ermittlung des steuerbaren Jahresgewinns gestützt auf die vom Unternehmen erstellte handelsrechtliche Jahresrechnung (Bilanz und Erfolgsrechnung) ergeben. Im Fokus der Vorlesung stehen damit die ordentlichen Geschäftsvorfälle (namentlich steuerrechtliche Gewinnermittlung, zeitliche Bemessung und Verlustverrechnung, Ersatzbeschaffung und Reininvestition, Beteiligungsermässigung sowie Besteuerung von Kapitaleinlagen und Kapitalentnahmen). Die handels- und steuerrechtlichen Problemstellungen, die sich aus den ausserordentlichen Geschäftsvorfällen (Gründung, Umwandlung, Kapitalerhöhung, Fusion, Spaltung Sanierung, etc.) von Unternehmen ergeben, sind Gegenstand der Vorlesung Unternehmenssteuerrecht II. Die Steuern der Kantone und Gemeinden werden nur summarisch besprochen. Die Mehrwertsteuer wird im Rahmen dieser Vorlesung nicht behandelt. Die Vorlesung beruht auf einleitenden Erläuterungen zu den einzelnen Themen und der Besprechung von Übungsfällen.

Lernziele

Die Studierenden sind nach Absolvierung des Moduls Unternehmenssteuerrecht I in der Lage, die Besteuerung der ordentlichen Geschäftsvorfälle von Unternehmen, sowie die Besteuerung von Unternehmern und Anteilsinhabern aus Sicht der einbezogenen Steuerarten darzulegen; die Kernprobleme der Besteuerung von Unternehmen, sowie von Unternehmern und Anteilsinhabern zu analysieren und wissenschaftlich fundierte Lösungen zu erarbeiten sowie komplexe Fallbeispiele im Bereich des Unternehmenssteuerrechts zu lösen.

Unterrichtsmaterialien

Das Skript zum Unternehmenssteuerrecht I, die Fallbeispiele und allfällige weitere Dokumente werden auf der Lernplattform OLAT veröffentlicht. Mitzubringen sind die Bundessteuererlasse (DBG, StHG, StG, VStG) sowie BV, ZGB und OR.

Empfohlene Gesetzessammlungen
  • Daniel R. Gygax / Thomas L. Gerber, Die Steuergesetze des Bundes 2019 (Edition Bund oder Ediion Zürich), Winterthur 2019
  • Pascal Hinny, Steuerrecht 2019, Zürich 2019.

Literatur

Ergänzende Literatur
  • Markus Reich, Steuerrecht, 2. Auflage, Zürich 2012.
  • Ernst Blumenstein / Peter Locher, System des schweizerischen Steuerrechts,
    7. Auflage, Zürich 2016.
Punktuelle Vertiefung anhand von Kommentierungen
  • Peter Locher, Kommentar zum Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer (3 Bände), Basel 2001-2015.
  • Felix Richner / Walter Frei / Stefan Kaufmann / Hans Ulrich Meuter, Handkommentar zum DBG, 3. Auflage, Bern 2016.
  • Martin Zweifel / Peter Athanas (Hrsg.), Kommentar zum Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer (DBG), 3. Auflage, Basel 2017.

Leistungsnachweis

Es findet eine mündliche oder schriftliche Prüfung am Ende des Semesters statt (je nach Anzahl zu prüfender Studierender). Das Skript und die Fallbeispiele zum Unternehmenssteuerrecht I bilden den Prüfungsstoff.