Vorlesung zur Rechtsphilosophie

Rechtsphilosophie MLAW Rechtsphilosophie MLAW
Rechtsphilosophie MLAW
Kung-tse, Lao-tse und Buddhistischer Arhat (Bildlegende am Seitenende)

Herbstsemester 2018
Montag, 16:15–16:55 Uhr, 17:05–17:45 Uhr (mit 10 Minuten Pause).

Die Vorlesung findet im Hörsaal RAI-H-041 statt.


Ziel und Prüfung
Die Vorlesung gibt einen Überblick über die nordamerikanischen, indischen und chinesischen Grundlagen der Rechts- und Gesellschaftsphilosophie.

An der Prüfung erhalten Sie einen kurzen Quellentext, aufgrund dessen Fragen zu beantworten sind, die sich auf den gesamten Vorlesungsstoff beziehen. Grundlage bildet das Lehrbuch von Prof. Senn zur Rechts- und Gesellschaftsphilosophie (vgl. nachfolgend).


Die schriftliche Prüfung «Rechtsphilosophie» (Master of Law) wird im Januar 2019 stattfinden und dauert 2 Stunden (http://www.ius.uzh.ch/de/studies/general/exams/master.html).

Die mündliche Prüfung für Mobilitätsstudierende findet in der zweiten Dezemberhälfte 2018 statt.

Die mündliche Prüfung dauert 15 bis 20 Minuten und umfasst eine Vorbereitungszeit von ca. 15 Minuten. Der genaue Prüfungsplan wird rechtzeitig durch das Dekanat bekannt gegeben. Informationen zu den Mobilitätsprüfungen finden Sie auf der folgenden Seite: http://www.ius.uzh.ch/de/studies/general/exams/mobilitaet.html


Lehrmittel
Marcel Senn, Rechts- und Gesellschaftsphilosophie. Historische Fundamente der europäischen, nordamerikanischen, indischen sowie chinesischen Rechtsphilosophie. Eine Einführung mit Quellenmaterialien. Mit einem Gastbeitrag zum «Sinomarxismus» von Prof. Dr. phil. und Dr. iur. Harro von Senger, Zürich/St. Gallen: Dike, 2. A. 2017, 615 S.

Die Vorlesungsunterlagen sind passwortgeschützt.

 

Termin     Dozentin / Dozent     Thema  

17.09.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   


Grundlagen: Die grossen Philosophien der Achsenzeit

Nordamerika I: Europäische Grundlagen, Hauptströmungen und Eigentümlichkeiten der nordamerikanischen Rechtsphilosophie

 

24.09.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   
Nordamerika II (Pragmatismus und William James)
 

01.10.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   
Nordamerika III (Pragmatismus: John Dewey und George Santayana)
    

08.10.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   
Nordamerika IV (Neo-Liberalismus, Law & Economics)
   

15.10.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   
Nordamerika V (Gerechtigkeitstheorie I: John Rawls)
   

22.10.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   


Nordamerika VI (Gerechtigkeitstheorie II: Ronald Dworkin, Einführung Kommunitarismus)

 

   

29.10.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   

 

Nordamerika VI (Gerechtigkeitstheorie II: Fortsetzung Kommunitarismus)
Asien I (Grundlagen und Hinduismus)

 

    

05.11.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   
Asien II (Hinduismus und Dharma-Shastra)
   

12.11.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   
Asien III (Buddha-Dharma)
   

19.11.2018
   
Prof. Dr. M. Senn
   
Asien IV (Konfuzianismus, Taoismus)
   

26.11.2018
 

   

Prof. Dr. M. Senn
 

   

Asien V (Taoismus, Legismus) und Prüfungsvorbereitung

 

03.12.2018
 

 

   

Prof. Harro von Senger     China I  
10.12.2018
 
 

   

Prof. Harro von Senger     China II
 
 
17.12.2018     Prof. Harro von Senger     China III  

Bildlegende

Kung-tse und Lao-tse, die Repräsentanten des Konfuzianismus und Taoismus, treffen sich mit dem Vertreter (Arhat) des Buddhismus. Dieses Bild stammt aus dem 17. Jh. und stellt die drei in China gelehrten Philosophien dar (Ming Dynasty, Palace Museum, China).