Aktuelle Meldungen

Mehr Integrität und Transparenz im Heilmittelbereich

Im Heilmittelbereich gelten ab 2020 neue Regeln für die Integrität und Transparenz. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 10. April 2019 neue Bestimmungen zum Heilmittelgesetz (HMG) verabschiedet. Bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln werden geldwerte Vorteile untersagt, wenn sie die Wahl der Behandlung beeinflussen können. Ausserdem müssen Preisrabatte und Rückvergütungen beim Heilmitteleinkauf künftig gegenüber den Behörden transparent gemacht werden.

 

Weitere Informationen:

Medienmitteilung BAG vom 10. April 2019

Rechtliche und ethische Aspekte der personalisierten Medizin

Arztrecht

Arztrecht

Das Buch behandelt die rechtlichen Grundsätze und Regeln in Bund und Kantonen sowie im Standesrecht, die sich auf die ärztliche Berufsausübung und das Verhältnis mit den Patienten beziehen.

Transplantation – Transmortalität

Transplantation - Transmortalität

Die Beiträge dieses Tagungsbandes haben sich die vielseitige Auseinandersetzung mit den Themen Transplantation und Transmortalität zum Ziel gesetzt. In diesem Kontext beleuchten sie sowohl medizinische, rechtliche als auch ethische Aspekte. Transmortalität umfasst dabei jegliche Form von «Weiterleben»  nach dem Tod. Im Vordergrund stehen die postmortale Transplantation, bei der Organe des verstorbenen Spenders in einem anderen Körper weiterleben und die Organallokation. Zudem werden die Ganzkörperplastination und die sehr kontrovers diskutierten Chancen und Grenzen einer «Wiederbelebung»  durch Kryonisation besprochen.

Link zum Dike Verlag
 

Gesamtes Strafrecht StGB | StPO | Nebengesetze Handkommentar

Handbuch sexualisierte Gewalt

Handbuch sexualisierte Gewalt Handbuch sexualisierte Gewalt

Das vorliegende, praxisorientierte Handbuch ist ein Nachschlagewerk zu Kernfragen in der Unterstützung, der Behandlung, des Umgangs und der Vertretung von Opfern sexualisierter Gewalt.

Im Zentrum steht der interdisziplinäre Ansatz bei der Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt, der sich sowohl an medizinische und psychologische Fachpersonen wie auch an Fachleute aus der Strafverfolgung, der Gerichte und der Prävention richtet.