Assistierter Suizid in der Schweiz

Assistierter Suizid in der Schweiz. Rechtsrahmen und ethische Überlegungen

 

Frau Prof. Dr. iur. utr. Brigitte Tag hat am 03. November 2021 im Rahmen der öffentlichen und digitalen Ringvorlesung "Grenzfelder in der Praxis des assistierten Suizids" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel einen Vortrag gehalten mit dem Titel "Assistierter Suizid in der Schweiz. Rechtsrahmen und ethische Überlegungen".

In dem Vortrag zeigt Frau Prof. Tag eindrücklich die empirische und rechtstatsächliche Ausgangslage des assistierten Suizids in der Schweiz auf und beschreibt sodann in kompakter und verständlicher Weise den Rechtsrahmen des assistierten Suizids in der Schweiz. Die "juristische Reise" führt von verfassungsrechtlichen Grundlagen über strafrechtliche und zivilrechtliche Überlegungen bis hin zu standesrechtlichen Vorschriften. Abgerundet wird der Vortrag durch ein illustratives Anschauungsbeispiel, worauf anschliessend noch offene und zu diskutierende Fragen aufgeworfen werden.

Im Anschluss an den Vortrag konnte das interessierte Publikum Fragen stellen, welche von Frau Prof. Tag diskutiert und beantwortet wurden.

 

Falls Sie den Vortrag und die Diskussion verpasst haben, können Sie diese nachfolgend (unten) oder alternativ unter diesem Link anschauen.

 

Aufzeichnung Vortrag "Assistierter Suizid in der Schweiz. Rechtsrahmen und ethische Überlegungen"