Lockdown: Services und Tools

Ich möchte...

eine Audiokonferenz durchführen

eine Videokonferenz durchführen

eine Vorlesung von zu Hause aufzeichnen

  • In PowerPoint (Office 365), vgl. Anleitung und Instruktionsvideo
  • In Microsoft Teams:
    1.    In einem Team eine Videobesprechung starten. Teams und Besprechungen sind auch nur mit einer beteiligten Person möglich. Studierende können also, müssen aber nicht zum "Livestream" eingeladen werden (max. Teilnehmerzahl: 80)
    2.    "Weitere Aktionen", "Aufzeichnung beginnen"
    3.    Ggf. "Teilen", PowerPoint oder anderes Lehrmittel auswählen
    4.    Beenden der Besprechung führt zur Beendigung der Aufzeichnung. Video wird in Microsoft Streams geladen und in Teams verlinkt.
           Anleitung zur Teamerstellung
           Anleitung zu Videobesprechungen und zum Aufzeichnen
  • In Zoom (https://zoom.us; Campuslizenz der UZH verfügbar, nähere Informationen):
    1.    Meeting/Webinar starten
    2.    “Aufzeichnen” (Menüleiste unten)
    3.    Ggf. “Bildschirm freigeben” (Menüleiste unten), PowerPoint-Folien oder andere Lehrmittel auswählen.
    4.    Mit Beendigung des Meetings wird ein Videofile produziert und zum Download freigegeben.

eine aufgezeichnete Vorlesung den Studierenden zur Verfügung stellen

  • SWITCHtube (https://tube.switch.ch):
    1.    Producerrechte notwendig (beantragen per Mail: avs-support@id.uzh.ch)
    2.    Channel erstellen
    3.    Videodokument hochladen
  • SWITCHcast (https://cast.switch.ch):
    1.    Antrag für Serie erfassen, vgl. Anleitung
    2.    Aufzeichnung hochladen, vgl. Anleitung
    3.    Publikation auf OLAT (Anleitung), über eine Website (Anleitung) oder Switchtube
  • Microsoft Teams
    1.    Team erstellen (Anleitung)
    2.    Studierende hinzufügen
    3.    Aufzeichnung über die Teamunterhaltung oder das Register "Dateien" hochladen
  • SWITCHdrive
    1.    Aufzeichnung in Cloud laden (vgl. Anleitung (PDF, 470 KB))
    2.    Öffentlichen Link mit Studierenden teilen (per E-Mail oder Website)

auf Online-Literatur und -datenbanken (z.B. Swisslex, Legalis, Beck-Online etc.) von zuhause zugreifen

  • VPN (Virtual Private Network) einrichten: sichere Verbindung in das Universitätsnetzwerk
    1.    Einrichtung und Verbindung vgl. Anleitung
    2.    Wenn gleichzeitig schon ein anderer VPN-Dienst verwendet wird, kann es unter Umständen zu Konflikten kommen. Es empfiehlt sich daher, diesen auszuschalten.
  • Online verfügbare Bücher und Zeitschriften sind über die Datenbank-Liste der RWI-Bibliothek (DBIS; Link) und den Nebis-Katalog auffindbar (https://www.recherche-portal.ch).
  • Während der Corona-Krise gibt es einen erweiterten Zugriff auf E-Medien: Nähere Informationen

Dateien mit anderen Universitätsangehörigen teilen