Immaterialgüterrecht: Urheber- und Designrecht (FS22)

Allgemeine Informationen

Die Veranstaltung "Immaterialgüterrecht: Urheber- und Designrecht" vermittelt den Studierenden vertiefte Kenntnisse des schweizerischen Urheber- und Designrechts sowie Grundkenntnisse der staatsvertraglichen Regelungen und des EU-Rechts. Die Veranstaltung kann für sich allein oder parallel zur Veranstaltung "Immaterialgüterrecht: Patent-, Know-how und Markenrecht" von Prof. Peter Picht gebucht und besucht werden. Der Leistungsnachweis der Veranstaltung "Immaterialgüterrecht: Urheber- und Designrecht" wird in Form einer mündlichen Prüfung erbracht.

Bei gleichzeitigem Besuch der Veranstaltungen "Immaterialgüterrecht: Urheber- und Designrecht" und "Immaterialgüterrecht: Patent-, Know-how und Markenrecht" kann eine schriftliche Prüfung abgelegt werden, die den Inhalt beider Veranstaltungen umfasst.

Unterrichtsmaterialien

Folien und Gerichtsentscheide

Weiterführende Literatur

Allgemein:

  • Eugen Marbach/Patrik Ducrey/Gregor Wild, Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, 4. Aufl., Bern 2017
  • Markus Kaiser/David Rüetschi, Immaterialgüterrecht, in a nutshell, 4. Aufl., Zürich/St.Gallen 2021
  • Florent Thouvenin/Marcel Bircher/Roland Fischer, Immaterialgüterrecht, Lehrbuch und Repetitorium mit Übungsfällen, 3. Aufl., Zürich 2016

Vertiefend:

  • Denis Barrelet/Willi Egloff (Hrsg.), Das neue Urheberrecht, Kommentar, 4. Aufl., Bern 2020
  • Reto M. Hilty, Urheberrecht, 2. Auflage, Bern 2020
  • Barbara K. Müller/Reinhard Oertli (Hrsg.), Urheberrechtsgesetz (URG), Bundesgesetz über das Urheber-recht und verwandte Schutzrechte, Mit Ausblick auf EU-Recht, deutsches Recht, Staatsverträge und die internationale Rechtsentwicklung, Handkommentar, 2. Aufl., Bern 2012
  • Manfred Rehbinder/Adriano Viganò, URG, Urheberrecht und verwandte Schutzrechte mit ausführenden Verordnungen, Nebengesetzen, zwischenstaatlichen Verträgen (insbesondere WIPO- und TRIPS-Abkom-men, RBÜ und Rom-Abkommen), weiteren Materialien sowie Sachregister Kommentar, 3. Aufl., Zürich 2008
  • Peter Heinrich, DesG/HMA: Kommentar zum schweizerischen Designgesetz und den entspre¬chenden Bestimmungen des Haager Musterschutzabkommens, 2. Aufl., Zürich 2014
  • Roger Staub/Alessandro Celli (Hrsg.), Designrecht: Kommentar zum Bundesgesetz über den Schutz von Design, Zürich 2003
  • Robert Mirko Stutz/Stephan Beutler/Muriel Künzi, Designgesetz, Kommentar, Bern 2006
  • Markus Wang, Designrecht, SIWR VI, Basel 2007

Informationen zur Prüfung

Die Prüfungsleistung besteht aus einer mündlichen Prüfung (6 ECTS). Alternativ kann für die beiden Veranstaltungen "Immaterialgüterrecht: Patent-, Know-how und Markenrecht" von Prof. Peter Picht und "Immaterialgüterrecht: Urheber- und Designrecht" eine schriftliche Prüfung (12 ECTS) abgelegt werden, die den Inhalt beider Veranstaltungen umfasst.

Für Informationen zu den Gesetzestexten sowie weitere Prüfungsinformationen verweisen wir auf die allgemeinen Informationen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich: http://www.ius.uzh.ch/de/studies/general/exams/master.html

Format der Vorlesung

Die Vorlesung wird als Präsenzveranstaltung durchgeführt. Die Veranstaltung ist als Vorlesung konzipiert, sie beruht aber auch auf der Interaktion mit den Studierenden. Die Veranstaltungen wird deshalb nicht aufgezeichnet und nicht als Podcast zur Verfügung gestellt.

Die Vorlesung findet zu den im Vorlesungsverzeichnis angegebenen Zeiten statt.

Hinweis: Die Vorlesung findet am 1. und am 29. März 2022 nicht statt und wird verschoben. Die Ersatztermine werden zu gegebener Zeit auf dieser Webseite bekanntgegeben.

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an lst.thouvenin@rwi.uzh.ch. Fragen zum Inhalt der Vorlesung und zur Prüfung werden nur in der Vorlesung beantwortet.

Vorlesungsunterlagen

Die Vorlesungsunterlagen werden im passwortgeschützten Bereich zugänglich gemacht.

Der Zugang erfolgt mittels UZH Shortname und Passwort (Allgemeine Informationen zu UZH Shortname unter: Informatikdienste UZH - UZH Shortname).