Dissertation Harald Bärtschi

Thema: "Verantwortlichkeit im Aktienrecht"

Die letzte Gesetzesrevision sowie Vorfälle der Wirtschaft haben auch jüngst zu kontroversen Diskussionen im Bereich der aktienrechtlichen Verantwortlichkeit geführt. Der erste Teil der Arbeit beleuchtet die Grundlagen des Verantwortlichkeitsrechts. Untersucht werden dessen Funktion sowie die Auswirkungen für den Fall, dass die Haftungsrisiken versichert sind. Ein Überblick erwähnt verschiedene Gesetzesbestimmungen, die einer Verantwortlichkeit zugrunde liegen können.

In einem zweiten Teil werden die einzelnen Voraussetzungen der Verantwortlichkeit nach Schweizer Recht behandelt. Dabei wird eingegangen auf die kontroverse Abgrenzung zwischen unmittelbarem und Gesellschaftsschaden wie auf die Rechtsnatur des Verantwortlichkeitsanspruchs.

Rechtsvergleichende Ausführungen im dritten Teil runden die Arbeit ab: Angeschnitten wird das Recht von Deutschland und der Europäischen Union, schliesslich wird das US-amerikanische Recht betrachtet. Inwieweit eine Rezeption ausländischer Vorstellungen sinnvoll ist, wird hinsichtlich der angelsächsischen Business Judgment Rule erläutert.

Die Dissertation ist im Sommer 2001 in der Reihe Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht [SSHW] als Band 210 erschienen.