Dissertation Ueli Sommer

Thema: "Die stille Gesellschaft"

Die stille Gesellschaft hat in der schweizerischen Rechtslehre bis anhin nicht die Beachtung erhalten, die sie angesichts ihrer Bedeutung in der Praxis erhalten müsste. Im Rahmen der Dissertation wird die stille Gesellschaft in ihren Grundlagen möglichst umfassend dargestellt.Die stille Gesellschaft hat in der schweizerischen Rechtslehre bis anhin nicht die Beachtung erhalten, die sie angesichts ihrer Bedeutung in der Praxis erhalten müsste. Im Rahmen der Dissertation wird die stille Gesellschaft in ihren Grundlagen möglichst umfassend dargestellt.

In einem ersten Teil der Arbeit wird die geschichtliche Entwicklung der stillen Gesellschaft in einem kurzen Abriss dargestellt. Danach wird die Stellung der stillen Gesellschaft im schweizerischen Gesellschaftsrecht aufgezeigt, wobei vertiefend auf die Problematik des numerus clausus diskutiert wird.

Ein eigentlicher Kernteil bilded die Definition der stillen Gesellschaft als besondere Form der einfachen Gesellschaft. Insbesondere wird dabei, auf die Abgrenzung zum partiarischen Darlehen eingegangen.

Im Anschluss an die Definitionsgestaltung wird die wichtige Unterscheidung von Innen- und Aussenverhältnis untersucht. Aufgezeigt wird, dass das Aussenverhältnis klar vom Innenverhältnis als rein vertragliche Beziehung zwischen Hauptgesellschafter und Stillem getrennt werden muss. Als wichtigste Aspekte des Innenverhältnisses kommen die Problemkreise der Eigentumsverhältnisse sowie der Gewinn- und Verlustbeteiligung zur Sprache.

Im Rahmen des Aussenverhältnisses erfolgt eine eigentliche Aufarbeitung der Haftungsordnung. Dabei werden verschiedene vertragliche und ausservertragliche Haftungsmodelle untersucht, welche als Grundlage für eine mögliche Haftung des Stillen dienen könnten. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die bis heute in ihren Grundlagen ungeklärte Vertrauenshaftung ein.

In einem letzten Teil wir auf die Einordnung der stillen Gesellschaft im internationalen Privatrecht eingegangen.

In den Anhängen findet sich u.a. ein Vetragsmuster für eine stille Gesellschaft, welche dem Praktiker als Hilfe bei der Vertragsgestaltung dienen soll.

Die Dissertation ist in der Reihe Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht [SSHW] als Band 193 erschienen.