Schriftliche Arbeiten

Seminare im Herbstsemester 2022

Unter folgendem Link steht Ihnen eine Auflistung der Seminare des Herbstsemester 2022 zur Verfügung:

Seminarangebot Herbstsemester 2022 (PDF, 124 KB)

Bachelorarbeiten (Seminare)

Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt jeweils im Vorsemester der Durchführung über das Anmeldetool. Für ein Seminar des Frühjahrssemesters muss man sich daher im Herbstsemester, für ein Seminar des Herbstsemesters im Frühjahrssemester anmelden. Die Bachelorarbeiten werden in der Regel im Vorsemester geschrieben und dann im Folgesemester im Rahmen einer Veranstaltung präsentiert und besprochen.

Das Angebot findet man in der Seminarangebotsliste. Die Anmeldefristen finden Sie hier.

Ebenfalls als Bachelorarbeit angerechnet werden Leistungen von Moot Courts und Model United Nations, die auf Bachelorstufe angeboten werden. Weitere Informationen und Auskünfte sind dem Vorlesungsverzeichnis, der Seminarangebotsliste und den Webseiten der Lehrstühle zu entnehmen. Die Anmeldung erfolgt nicht über das Anmeldetool.

Nicht innert Frist eingereichte Bachelorbeiten gelten als nicht bestanden und werden mit der Note 1 bewertet. Sie erscheinen im Leistungsausweis und gelten als Fehlversuch.

Nachträgliche Stornierungsgesuche und Gesuche um Fristverlängerung können - bei Geltendmachung von zwingenden, unvorhersehbaren und unabwendbaren Gründen (§ 25 Abs. 2 RVO RWF) an das Prüfungsteam gestellt werden.

Weitere Informationen sind im Merkblatt zu den Leistungsnachweisen (PDF, 236 KB) enthalten.

Masterarbeiten

Es bestehen zwei Möglichkeiten, die Masterarbeit zu verfassen. Zum einen kann eine Masterarbeit zu jedem Zeitpunkt und unabhängig von einem Seminar mit einer Betreuungsperson individuell vereinbart werden; zum anderen können Masterarbeiten im Rahmen eines Seminars verfasst werden.

Nur Studierende, die bereits im Masterstudiengang eingeschrieben sind, dürfen mit einer Betreuungsperson (vgl. § 41 Abs. 1 StudO RWF) eine individuelle Vereinbarung bezüglich Masterarbeit treffen oder sich zu einem Seminar anmelden, in dessen Rahmen sie die Masterarbeit schreiben (§ 39 RVO RWF).

Das Angebot findet man in der Seminarangebotsliste. Die Anmeldefristen finden Sie hier.

Sofern die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind, werden auch Leistungen im Rahmen von Moot Courts und Model United Nations, die mindestens 12 ECTS Credits umfassen, als Masterarbeit angerechnet. Weitere Informationen und Auskünfte sind dem Vorlesungsverzeichnis, der Seminarangebotsliste und den Webseiten der Lehrstühle zu entnehmen. Die Anmeldung erfolgt nicht über das Anmeldetool.

Für jede Masterarbeit muss die Vereinbarung Masterarbeit vollständig ausgefüllt werden.

Nicht innert (gegebenenfalls verlängerter) Frist eingereichte Masterarbeiten gelten als nicht bestanden und werden mit der Note 1 bewertet. Sie erscheinen im Leistungsausweis und gelten als Fehlversuch.

Nachträgliche Stornierungsgesuche und Gesuche um Fristverlängerung können - bei Geltendmachung von zwingenden, unvorhersehbaren und unabwendbaren Gründen (§ 25 Abs. 2 RVO RWF) an das Prüfungsteam gestellt werden.

Weitere Informationen sind im Merkblatt zu den Leistungsnachweisen (PDF, 236 KB) enthalten.

Fallbearbeitungen

Bachelorstudiengang

Die Anmeldung erfolgt via Anmeldetool, sowohl für die Fallbearbeitung in der Assessmentstufe, als auch für die Fallbearbeitungen in der Aufbaustufe.

Nachträgliche Stornierungsgesuche und Gesuche um Fristverlängerung können - bei Geltendmachung von zwingenden, unvorhersehbaren und unabwendbaren Gründen (§ 25 Abs. 2 RVO RWF) an das Prüfungsteam gestellt werden.

Das Angebot wird im Vorlesungsverzeichnis publiziert.

Weitere Informationen sind im Merkblatt zu den Leistungsnachweisen (PDF, 236 KB) enthalten.

Assessmentstufe

Die Fallbearbeitungen im Assessment werden im Frühjahrssemester angeboten. Die Anmeldung erfolgt im Herbstsemester.

Wird die Fallbearbeitung nicht bestanden, erfolgt eine automatische Anmeldung für den Wiederholungsfall im selben Rechtsgebiet. Es besteht die Möglichkeit die Anmeldung im Studierendenportal zu stornieren. Die Wiederholungsfallbearbeitung wird im folgenden Herbstsemester angerechnet.

Termine und Fristen findet man zu gegebener Zeit hier.

Aufbaustufe

Fallbearbeitungen der Aufbaustufe werden vorwiegend im Frühjahrssemester angeboten. Die Anmeldung zu den Fallbearbeitungen der Aufbaustufe erfolgt jeweils im Vorsemester der Durchführung. Es werden im Gegensatz zur Assessmentstufe keine Wiederholungsfälle angeboten.

Die Anmeldefristen finden Sie jeweils hier.

Masterstudiengang

Die Fallbearbeitung im Öffentlichen Recht auf Masterstufe wird über das Modulbuchungstool gebucht.

Nachträgliche Stornierungsgesuche und Gesuche um Fristverlängerung können - bei Geltendmachung von zwingenden, unvorhersehbaren und unabwendbaren Gründen (§ 25 Abs. 2 RVO RWF) an das Prüfungsteam gestellt werden.

Anmeldetool

Das Anmeldetool bietet die Möglichkeit in der erstellten Wunschliste Prioritäten zu setzen. Eine Anleitung zum Vorgehen finden Sie im Anmeldetool selbst. Eine Wunschliste muss vorhanden sein, damit ein Platz zugeteilt werden kann.

Ein Algorithmus verteilt dann die Plätze primär gemäss den gesetzten Prioritäten und sekundär nach Zufall. Wir empfehlen mehrere Prioritäten anzugeben. Die Chancen, die erste Priorität zu erhalten, werden dadurch nicht gemindert. D.h. im umgekehrten Fall auch, wenn nur eine Priorität angegeben wird, erhöht das die Chance nicht, die Zuteilung der ersten Priorität zu erhalten.

Der Zeitpunkt einer Anmeldung innerhalb einer Anmeldefrist hat ebenfalls keinen Einfluss auf eine Zuteilung. Es handelt sich nicht um das First-Come-First-Served-Prinzip.

Der zeitliche Ablauf im Anmeldetool verläuft folgendermassen:

  • 1. Anmeldefrist
  • 2. Einsicht des zugeteilten Platzes
  • 3. Stornierungsfrist

Wird ein zugewiesener Platz storniert, besteht keine Möglichkeit einen anderen Platz zu erhalten. Ein Nachrücken ist nicht möglich. Bitte beachten Sie die jeweiligen Fristen.