Informationen zu Einführung in die Rechtswissenschaft

 

Zusätzliche allgemeine Informationen zu den Online-Prüfungen, welche nicht fachspezifisch sind, finden sie hier.

 

Leistungsnachweis

Alle Studierenden haben die Möglichkeit, die Online-Prüfung "Einführung in die Rechtswissenschaft" während einer Prüfungsperiode drei Mal zu absolvieren an drei verschiedenen Terminen.
Um das Modul zu bestehen, muss lediglich einer dieser Versuche bestanden werden.
Ein Versuch gilt als nicht bestanden, wenn er nicht erbracht oder eine ungenügende Leistung erbracht wurde.
Werden alle drei Einzelprüfungen nicht bestanden, gilt dies als ein Fehlversuch.

Aufbau und Ausgestaltung der Prüfung

Die Multiple-Choice-Prüfung besteht aus 30 Fragen. Die Fragen sind sowohl für die Vorlesung von Prof. Matthias Mahlmann als auch für diejenige von Prof. Roger Zäch die gleichen, es sind keine besonderen Frageteile für die beiden Vorlesungen vorgesehen. Es gibt somit keine Unterschiede in Bezug darauf, welche Vorlesung im Verlauf des HS20 besucht wurde. Die Prüfung wird nach einem gemeinsamen, einheitlichen Massstab korrigiert.

Prüfungszeitverlängerung

Eine Prüfungszeitverlängerung für nicht-deutschsprachige Studierende wird nicht gewährt.

Resultat

Bis spätestens 18:00 Uhr werden die Studierenden auf der Prüfungsumgebung darüber informiert, ob Sie die Prüfung bestanden haben oder nicht. Detaillierte Informationen zu richtig bzw. falsch beantworteten Fragen sind nicht ersichtlich beziehungweise werden nicht mitgeteilt.

Die Prüfungsumgebung ist nur zwischen 07:00 Uhr und 19:00 erreichbar.