Auswärtige Vorbildung

Sie haben Ihr Studium an einer anderen (Fach-)Hochschule in der Schweiz oder im Ausland bereits begonnen oder abgeschlossen, planen Ihr Studium an der Universität Zürich fortzusetzen und möchten abklären, welche Leistungen Ihrer Vorbildung an das Studium an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich (RWF UZH) angerechnet werden können.

Auf Zulassung Master of Law können Sie abklären, ob Sie direkt zum Masterstudiengang der RWF UZH zugelassen sind.

Rechtsgrundlagen

Bachelor of Law UZH

Massgeblich für die Anrechnungen auswärtig erworbener Leistungsnachweise sind die Richtlinien zur Anrechnung von Leistungsnachweisen an den Bachelorstudiengang und an das Minor-Studienprogramm Recht auf Bachelorstufe vom 20. November 2012 (RLA B Law).

Beachten Sie auch die Vorgaben bezüglich Anrechnung in der Rahmenverordnung (RVO) sowie der Studienordnung Bachelor of Law (StudO B Law).

Master of Law UZH

Massgeblich für die Anrechnungen auswärtig erworbener Leistungsnachweise sind die Richtlinien zur Anrechnung von Leistungsnachweisen an den Masterstudiengang und an das Minor-Studienprogramm Recht auf Masterstufe vom 6. Mai 2013 (RLA M Law).

Beachten Sie auch die Vorgaben bezüglich Anrechnung in der Rahmenverordnung (RVO) sowie der Studienordnung Master of Law (StudO M Law).

Wichtige allgemeine Hinweise

  1. Sie müssen sich immer zuerst bei der Zulassungsstelle der UZH für das Studium bewerben (vgl. Bewerbung und Zulassung).
  2. Vor Ihrer Zulassung zum Studium an der RWF UZH werden Ihnen keine verbindlichen Auskünfte zur Anrechenbarkeit Ihrer Leistungen aus auswärtiger Vorbildung erteilt.
  3. Wollen Sie eine unverbindliche Anrechnungsprognose erhalten, beachten Sie die Vorgaben zur unverbindlichen Anrechnungsprognose.
  4. Falls Sie sich in den Bachelor of Law UZH immatrikulieren, müssen Sie Ihr Anrechnungsgesuch bei der Studienberatung einreichen, sobald das Immatrikulationsverfahren abgeschlossen ist, spätestens jedoch bis zum Lehrveranstaltungsbeginn. Bei einer späteren Einreichung des Anrechnungsgesuchs kann eine reibungslose Modulbuchung nicht garantiert werden.