Navigation auf uzh.ch

Suche

Rechtswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl Loacker

Schriftliche Studienarbeiten

     

 

Wenden Sie sich bei Fragen zu OLAT ausschliesslich über lst.loacker@ius.uzh.ch an uns.

Aktuelle Seminare

Unser aktuelles Seminarangebot finden Sie hier.

Studientechnische Fragen?

Bitte nützen Sie dazu dieses Formular unserer Studienberatung.

Am Lehrstuhl Prof. Loacker können Sie während des Studiums und je nach Semesterangebot Fallbearbeitungen, Proseminar-, Bachelor- und Masterarbeiten verfassen.

Dissertationsprojekte bedürfen einer vorgängigen Individualvereinbarung mit dem Lehrstuhlinhaber (s.u.).

Bitte beachten Sie, dass für schriftliche Arbeiten die Rahmenverordnungin der geltenden Fassung zur Anwendung gelangt.

Fallbearbeitung im Schadenersatzrecht Frühjahrssemester 24

Gegenstand der Fallbearbeitung ist das vertragliche Leistungsstörungsrecht und/oder das ausservertragliche Schadenersatzrecht. Die erfolgte Absolvierung der Vorlesungen OR I und Haftpflichtrecht wird vorausgesetzt. Sofern fallabhängig Aspekte zu bearbeiten sind, die Gegenstand der Vorlesung OR II bilden, wird der selbständige Erwerb der entsprechenden Kenntnisse erwartet.

Eine Einschreibung ist bis Dienstag, den 5. Dezember 2023, 23.59 Uhr über das Studierendenportal möglich.

Die Stornierungsfrist läuft bis Sonntag, den 24. Dezember 2023, 23.59 Uhr.

Am Mittwoch, den 3. Januar 2024 um 10 Uhr wird ein Online-Zugriff auf den zu bearbeitenden Sachverhalt sowie auf weiterführende Hinweise freigeschaltet. Die Fallbearbeitung wird komplett und ausschliesslich über OLAT abgewickelt. Der Link zum OLAT-Kurs wird zu gegebener Zeit hier publiziert.

Der letztmögliche Einreichtermin ist Mittwoch, der 28. Februar 2024 um 10 Uhr. Die Einreichung erfolgt ausschliesslich elektronisch (als PDF) über OLAT und ist ausserhalb dieses Zeitfensters nicht möglich. Die nicht fristgerechte Abgabe hat eine negative Bewertung zur Folge.

Die Besprechung der Fallbearbeitung findet voraussichtlich in der ersten Juniwoche statt. Weitere Angaben dazu folgen.

Bitte beachten Sie zudem die allgemeinen Informationen der Fakultät zu den Fallbearbeitungen und Fristen.

Für eine Fallbearbeitung gelten umfangmässig – exklusive Deckblatt, Verzeichnisse und Eigenständigkeitserklärung – folgende Vorgaben:

  • Maximal 24'000 Zeichen (entspricht ca. 12 Textseiten).
  • Die maximale Zeichenanzahl ist mit Leerschlägen zu verstehen; Fussnoten zählen nicht zum Maximalumfang.

Rückübermittlung der korrigierten Fallbearbeitungen: Nur auf ausdrücklichen Wunsch erstellt der Lehrstuhl einen Scan der korrigierten Fallbearbeitungen. Ohne solche Anfrage wird Ihnen ausschliesslich die Bewertung (bestanden/nicht bestanden) bekannt gegeben.

Proseminararbeiten

Sofern unser Lehrstuhl Proseminare veranstaltet, finden Sie die entsprechenden Angaben im Vorlesungsverzeichnis.

Für eine Proseminararbeit von 3 ECTS gelten bei uns umfangmässig - exklusive Deckblatt, Verzeichnisse und Eigenständigkeitserklärung - folgende Angaben:

  • Maximal 30'000 Zeichen (entspricht ca. 15 Textseiten)
  • Die maximale Zeichenanzahl ist mit Leerschlägen zu verstehen; Fussnoten zählen nicht zum Maximalumfang.

Bachelorarbeiten

Grundsätzlich betreut Prof. Loacker Bachelorarbeiten nur im Rahmen eines Seminars. Ausnahmen können in Einzelfällen im Bereich des Technologierechts gemacht werden.

Für eine Bachelorarbeit von 6 ECTS gelten bei uns umfangmässig - exklusive Deckblatt, Verzeichnisse und Eigenständigkeitserklärung - folgende Angaben:

  • Maximal 40'000 Zeichen (entspricht ca. 20 Textseiten)
  • Die maximale Zeichenanzahl ist mit Leerschlägen zu verstehen; Fussnoten zählen nicht zum Maximalumfang.

Masterarbeiten

Grundsätzlich betreut Prof. Loacker Masterarbeiten nur im Rahmen eines Seminars. Ausnahmen können in Einzelfällen im Bereich des Technologierechts gemacht werden.

Für eine Masterarbeit von 12 ECTS gelten bei uns umfangmässig - exklusive Deckblatt, Verzeichnisse und Eigenständigkeitserklärung - folgende Angaben:

  • Maximal 60'000 Zeichen (entspricht ca. 30 Textseiten)
  • Die maximale Zeichenanzahl ist mit Leerschlägen zu verstehen; Fussnoten zählen nicht zum Maximalumfang.

Der Abschluss einer Masterarbeitsvereinbarung (erhalten Sie am Lehrstuhl) verlangt insbesondere folgende Angaben:

  • Matrikelnummer
  • Semesterzahl
  • Titel der Arbeit

Weitere Hinweise zum Verfassen einer Masterarbeit am Lehrstuhl Prof. Loacker finden Sie in unseren Zitierrichtlinien, welche Sie in der Vorbesprechung zum jeweiligen Seminar erhalten.

Dissertationen

Die Betreuung eines Dissertationsprojekt ist in folgenden Fachbereichen möglich:

  • Obligationenrecht, insb. Vertrags-, Haftpflicht- sowie Konsumentenrecht
  • Europäisches Privatrecht
  • CISG/PICC/PEICL/PRICL
  • Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht
  • Privatrechtsvergleichung
  • Technologierecht

Einem Betreuungsgesuch, das per E-Mail direkt an den Lehrstuhlinhaber zu richten ist, sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Lebenslauf
  • vollständige akademische Leistungsausweise/Zeugnisse
  • PDF-Fassung der Masterarbeit
  • falls bereits ein konkreter Projektentwurf besteht: Arbeitstitel und Kurzbeschrieb (max. vier Seiten)
    andernfalls: Einschränkung auf einen der obigen Untersuchungsgegenstände sowie Grobverortung des Themenwunsches
  • sofern vorhanden: Referenzen

Die von den Gesuchstellenden einzuhaltenden administrativen und formalen Vorgaben finden sich hier.

Die entsprechenden Abklärungen bei der Dokumentationsstelle für schweizerische, juristische Dissertationen in Fribourg sind selbständig vorzunehmen.

Eine Auflistung der einzureichenden Unterlagen für den Abschluss des Doktorats finden Sie hier.