Masterarbeiten

.

Anforderungen für Masterarbeiten

I. Allgemeines

Studierende, welche bei Prof. Picht eine Masterarbeit in den Schwerpunktbereichen des Lehrstuhls (schweizerisches und europäisches Kartell-, Lauterkeits-, Immaterialgüter- und Kollisionsrecht, v.a. internationales Erb- und Gesellschaftsrecht) schreiben möchten, können sich mit folgenden Unterlagen und Angaben über die E-Mail-Adresse lst.picht@rwi.uzh.ch bewerben:

  1. Akademische Leistungsausweise (Bachelor / Master)
  2. Eine Seminararbeit mit Bewertung
  3. Projektskizze des präferierten Themas inkl. Inhaltsverzeichnis (ca. 3–4 A4-Seiten) sowie Benennung Alternativthemen (diese zunächst ohne Projektskizze)
  4. Anzahl der beabsichtigten ECTS-Punkte; Angabe des Semesters, für welche die Masterarbeit angerechnet werden soll; geplanter Abgabetermin

Falls Prof. Picht die Betreuung der Arbeit übernimmt, wird mit dem/der Studierenden ein Termin für die Dispositionsbesprechung vereinbart, an welchem auch die Masterarbeitsvereinbarung unterschrieben wird. Dies ist die einzige inhaltliche Besprechung, weshalb die Studierenden im eigenen Interesse gehalten sind, ihre inhaltlichen Fragen für diesen Termin vorzubereiten.

II. Formelle Anforderungen

Es wird empfohlen, die publizierte Formatvorlage (DOC, 89 KB) des Lehrstuhls zu verwenden. Selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Formatvorlage letztlich aber freiwillig. Bei Nichtverwendung der Formatvorlage sind folgende Formalien einzuhalten:

  • Schriftart: Times New Roman
  • Schriftgrösse: 12 (Fussnoten: 10)
  • Zeilenabstand: 1.5 (Fussnoten: 1.0)
  • Seitenrand oben/unten: 2 cm
  • Seitenrand links/rechts: 2.5 cm
  • Abstand vor Absatz: 6 Pt.
  • Einheitliche Zitierweise, vgl. hierzu u.a. Forstmoser Peter/Ogorek Regina/Schindler Benjamin, Juristisches Arbeiten, Eine Anleitung für Studierende, 5. Aufl., Zürich 2014
  • Notwendige Angaben: Vorname/Name, Adresse, Telefon, E-Mail, Matrikelnummer, betreuende(r) Professor(en), Abgabedatum, Anzahl ECTS-Punkte, Masterstudiengang, Selbstständigkeitserklärung

Der Umfang der Arbeit bestimmt sich anhand der anzurechnenden ECTS-Punkte:

ECTS

Seiten

Zeichen (inkl. Leerzeichen und Fussnoten, ohne Titelblatt und Verzeichnisse)

12

ca. 40–45

ca. 100’000–112’500

Die Seitenobergrenze ist strikt einzuhalten, ihr Überschreiten führt zu Notenabzug. Die Arbeit ist spätestens am vereinbarten Abgabetermin elektronisch im PDF- sowie Word-Format (per E-Mail an lst.picht@rwi.uzh.ch oder durch Abgabe USB-Stick) sowie gedruckt in einfacher Ausführung einzureichen. Verspätet eingereichte Arbeiten werden prinzipiell nicht mehr entgegengenommen. Für die gedruckten Ausführungen ist das Datum der Postaufgabe massgebend.

III. Inhaltliche Anforderungen

Masterarbeiten sollten insbesondere auch die eigenständige Beurteilung und Meinung des Verfassers/der Verfasserin zum Ausdruck bringen, welche als solche zu kennzeichnen ist. Die Studierenden sind also gehalten, den Rechts- und Meinungsstand wiederzugeben, aber sich nicht hierauf zu beschränken. Es ist sinnvoll, Ansätze zu einer solchen eigenständigen inhaltlichen Leistung bereits in die Disposition aufzunehmen.

Inhaltliche Fragen sind nur am Besprechungstermin möglich und anschliessend ausgeschlossen. Formelle Aspekte können im Einzelfall mit dem zuständigen Assistenten / der zuständigen Assistentin besprochen werden.

IV. Administrative Informationen

Merkblatt zu den Leistungsnachweisen [RS 4.1.3]