Eingeladene Expert*innen

Prof. Dr. Susanne Baer 

Susanne Baer ist Professorin für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Humboldt Universität in Berlin. Zudem ist sie seit 2011 Richterin am Bundesverfassungsgericht. Frau Baer hat sich v.a. auf dem Gebiet des Gleichstellungsrechts, der Genderstudien und der feministischen Rechtswissenschaft spezialisiert.

Prof. Dr. Michelle Cottier

Michelle Cottier ist Professorin für Privatrecht an der Universität Genf. Zu ihren Spezialgebieten gehören das schweizerische und vergleichende Familienrecht, die Rechtssoziologie, die Interdisziplinarität im Recht sowie die Erforschung von Geschlecht, Sexualität und Recht. 

Dr. Alexandra Dufresne

Alexandra Dufresne ist an der ZHAW School of Management and Law als Direktorin des "International NGO Law and Policy Project" (INLPP) und Dozentin für Anglo-Amerikanisches Recht tätig. Sie doziert ausserdem an der Universität Zürich zum Thema "Children's Law". Vor ihrer Tätigkeit in der Schweiz war sie Dozentin am Yale College, wo sie sich u.a. im Bereich des Kinder- und Einwanderungsrechts spezialisiert hat. Zudem war sie als Anwältin tätig und hat auf dem Gebiet der (Geschlechter-)Diskriminierung prozessiert.

Dr. iur. Gret Haller

Gret Haller ist Publizistin und ehemalige Politikerin. Vor ihrer Wahl in den Nationalrat als Abgeordnete der SP Bern von 1987 bis 1994, war sie in der Legislative und Exekutive der Stadt Bern tätig. Im Amtsjahr 1993/1994 war sie Nationalratspräsidentin und amtete von 1994 bis 1996 als Botschafterin der Schweiz beim Europarat in Strassburg. Im Laufe ihrer langjährigen Karriere hat sich Frau Haller aktiv für die Gleichstellung engagiert.

Prof. Mag. Dr. Elisabeth Holzleithner

Elisabeth Holzleithner ist Professorin für Rechtsphilosophie und Legal Gender Studies an der Universität Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a. Legal Gender & Queer Studies und politische Philosophie mit Schwerpunkt auf Menschenrechten und Theorien der Gerechtigkeit. 

PD Dr. iur. Sandra Hotz

Sandra Hotz ist Privatdozentin an der Universität Zürich für Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Lehrbeauftragte an der Universität Basel. Als Anwältin ist sie spezialisiert auf Medizin-, Familien- und Gleichstellungsrecht. Im Jahr 2018 ist ihre Habilitation mit dem Titel "Selbstbestimmung im Vertragsrecht: Unter besonderer Berücksichtigung von Verträgen zu 'Liebe', Sex und Fortpflanzung" erschienen.

Prof. Dr. Judith Wyttenbach

Judith Wyttenbach ist ordentliche Professorin für Staats- und Völkerrecht an der Universität Bern. Sie forscht u.a. auf dem Gebiet der Menschen- und Frauenrecht. Sie ist ausserdem Mitglied des Direktoriums des Interdisziplinären Zentrums für Gender Studies der Universität Bern (IZFG).