zaa

Mit den Zürcher Ausspracheabenden zur Rechtsgeschichte (ZAA) veranstaltet das ZrF seit 1954 eine Vortragsreihe, in welcher Zürcher wie externe Forschende ihre aktuellen Projekte und neuen Erkenntnisse präsentieren und mit einem interessierten Publikum diskutieren.

Die ZAA werden gemeinsam durch die rechtshistorischen Lehrstuhlinhaberinnen und Lehrstuhlinhaber veranstaltet. 

Interessierte Studierenden wird die Möglichkeit geboten, die ZAA als Studienmodul zu belegen. Weitere Informationen zum Studienmodul

Herbstsemester 2020

Die Zürcher Ausspracheabende zur Rechtsgeschichte finden im Herbstsemester 2020 ausschliesslich digital statt.

Für die Teilnahme an der Liveveranstaltung über Zoom ist eine vorgängige Registrierung erforderlich. Diese gilt für alle drei Vorträge und ist möglich unter folgendem Link: https://uzh.zoom.us/meeting/register/tJIsfuqppjwtHNZqR-CFI037OWFKMyahjy99

Im Anschluss an die Vorträge wird eine Aufzeichnung über diese Website zugänglich gemacht.
 

Programm

Prof. Legarre

 

22. Oktober 2020

Against Comparative Constitutional Law

Prof. Dr. Santiago Legarre 
Pontificia Universidad Catolica Argentina

 

Prof. Boente


26. November 2020

Ein digitaler Textkorpus für die rechtswissenschaftliche Forschung

Prof. Dr. Walter Boente 
Universität Zürich

 

Prof. de Jong

 

3. Dezember 2020

Ἐντολή (mandatum) in den Basiliken

Prof. Dr. Hylkje de Jong Vrije 
Universiteit Amsterdam
ντολή (mandatum) in de